#Abseitsradeln

Saaleradweg Etappe 8

Der Start dieser Etappe entlang des Saaleradweges befindet sich in Halle (Saale). Der Radler verlässt die alte Salzstadt über die grüne Peißnitzinsel, am Ufer eines weiteren Saalearms, der Wilden Saale, entlang und am Gut Gimritz vorbei. Schließlich ragt die Burg Giebichenstein auf, die älteste Burg an der Saale, die zu einem Besuch einlädt und einen imposanten Blick von oben gewährt. Hinter Halle taucht der Fluss in die bezaubernde Welt des Unteren Saaletales ein. Diese archäologisch, geologisch und ökologisch bedeutsame Offenlandschaft entwickelt sich zum Naturpark. »Unteres Saaletal«. Zunächst erreicht der Radfahrer hier die Brachwitzer Alpen. Über die Fähre bei Brachwitz geht es weiter gen Norden durch offene Landschaft bis der Radler in der Ferne hoch über der Saale die Burganlage Wettin erblickt, die zurück auf die Ansiedlung der Slawen in diesem Gebiet geht. In Mücheln lohnt zunächst aber noch die Besichtigung der Templerkapelle, die einzige ihrer Bauart in Deutschland.
Vor der Schiffsanlegestelle in Wettin gelangt man hinauf zur Burg.
Bei der Weiterfahrt fällt immer wieder der rote Karbonsandstein auf, der so typisch für die Landschaft ist. Über Rothenburg und die Georgsburg mit seiner gleichnamigen Gaststätte geht es weiter in die alte Schifferstadt Alsleben mit ihrem Saaltor als ehemaliger Teil der Stadtmauer. Schon einige Kilometer grüßt das ehemalige Residenzschloss Plötzkau des früheren Herzogtums Anhalt-Plötzkau die Radler. Im Schloss existiert ein kleines Museum zur Geschichte des ehemaligen Herzogtums. Eine im Schlosshof liegende Gaststätte mit Blick über den Auwald lädt zum Verweilen ein. Der Radweg führt nun durch den artenreichen Auwald zwischen Plötzkau und Bernburg. Die alte Residenzstadt des ehemaligen Herzogtums Anhalt-Bernburg bildet das Etappenende.

Toureninfos

Bundesländer:
Sachsen-Anhalt

Streckenlänge:

58 km

Route:

Der Streckenverlauf ist zum Teil sehr familienfreundlich. Er führt auf gut ausgebauten Radwegen, teilweise auf wenig genutzten Landstraßen und ausgebauten landwirtschaftlich genutzten Wege entlang. Stellenweise gibt es kurze Abschnitte mit Pflaster.

Anfahrt:

ÖPNV
Elbe-Saale-Bahn, Harz-Elbe-Express aus Güsten, Könnern, Köthen und Calbe
Bahn: Halle Hauptbahnhof zentral im Stadtzentrum mit ÖPNV

Pkw nach Halle:
A 9 Berlin–München
A 14 Dresden–Magdeburg
A 38 Göttingen–Leipzig („Südharzautobahn“)
A 143 Westtangente Halle

Bernburg:  Autobahn A14 Halle in Richtung Magdeburg bis Ausfahrt 10 (Bernburg / Güsten / Aschersleben). Alternative über B6n, B71 und B185

gpx-Daten:
 
Download gpx-Daten Saaleradweg Etappe 8

Weitere Informationen:
www.saaleradweg.de
info@saaleradweg.de
Tel. 036601 905206

Saaleradweg e.V.
Am Anger 15
07743 Jena

Brachwitzer Alpen

Die Brachwitzer Alpen, eine ca. 152 Hektar große Porphyrlandschaft mit seltener Flora und Fauna, die unter besonderem Schutz stehen, laden zum Wandern, Radfahren und Bootsfahren ein.


Burg Wettin

In voller Pracht erhebt sich majästetisch über der Stadt Wettin die Stammburg der Wettiner. Im Jahr 961 hatte wohlmöglich der Markgraf von Merseburg, Zeitz und Meißen, die Burg und den Ort in seinem Besitz. Von der Aussichtsterrasse der Burg Wettin hat man einen prächtigen Ausblick auf die Untere Saale. Die Außenanlagen der Burg sind eine Besichtigung wert.


Blick auf Bernburg

Empfehlenswert ist die Besichtigung des malerischen Schloss Bernburg mit Eulenspiegelturm, das auch als »Krone Anhalts« bezeichnet wird. Die historische Berg- und Talstadt, die romanische Dorfkirche St. Stephani im Stadtteil Waldau und der Märchengarten Paradies samt Parkeisenbahn lassen keine Langeweile aufkommen. Am Rathaus mit der berühmten Bernburger Blumenuhr ertönt jede volle und halbe Stunde ein Klangspiel mit der Melodie „An der Saale hellem Strande“.


Geheimtipps auf der Strecke

Botanischer Garten in Halle sowie die Peißnitzinsel,
Bootsverleih in Halle
Porphyrlandschaft,
MS „Händel“ mit einem regelmäßigen Fahrplan zwischen Halle, Brachwitz und Wettin
Templerkapelle in Mücheln mit Erlebnisführung,
Bismarkturm mit Ausblick auf Wettin und bei gutem Wetter bis zum Brocken,
Turmbesteigung Schloss Plötzkau
Terrassenförmiger Schlossgarten am Schloss Gröna
Tiergarten Bernburg

Gastronomie
Café Saalekiez direkt am Saaleufer bei Brachwitz,
Gaststätte Zur Georgsburg,
Ausflugslokal Reimanns an der Saalepromenade in Bernburg