#Abseitsradeln

Altmarkrundkurs

Weite Landschaften, intakte Umwelt und Natur, dazu unzählige romantische Orte mit ihren alten Back- und Feldsteinkirchen und mittelalterliche Städte, davon 8 Hansestädte, mit stolzer Geschichte säumen den Altmarkrundkurs. Über mehr als 500 Kilometer zieht er sich durch den Norden Sachsen-Anhalts und durch eine Region mit abwechslungsreichen Landstrichen. Die Altmark gehört zu den ältesten Kulturlandschaften Deutschlands. Ein Blick in die weiten Horizonte bringt den Besucher zum Staunen. Der Rundkurs streift bezaubernde Landschaften wie die Elbauen, die Colbitz-Letzlinger Heide, den Elb-Havel-Winkel, den Naturpark Drömling oder die Hügelkette der Altmärkischen Schweiz.

Der Rundweg verläuft neben einmaligen architektonischen Sehenswürdigkeiten auch an der "Straße der Romanik" vorbei. Ein Teil des Altmarkrundkurses verläuft auf der gleichen Route wie der Elberadweg. Weitere Anschlussmöglichkeiten bietet in Havelberg der Havel-Radweg und bei Salzwedel die Route am Grünen Band. Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich außerdem durch die Milde-Biese-Tour (ca. 70km) zwischen Gardelegen und Arendsee.

Toureninfos

Bundesländer:
Sachsen-Anhalt

Streckenlänge:

ca. 507 km

Route:

Mittelschwerer Rundkurs eingeteilt in bis zu zehn Etappen von 30-100 km auf überwiegend naturbelassenen, z.T. ausgebauten, ländlichen und forstwirtschaftlichen Wegen abseits befahrener Verkehrswege. Die Route ist z.T. sandig und anspruchsvoll, streckenweise Nutzung wenig befahrener Straßen. Der Altmarkrundkurs ist durchgängig ausgeschildert.

Anfahrt:

Vielfältige Anfahrtsmöglichkeiten ab den Bahnhöfen: Tangermünde, Genthin, Havelberg, Osterburg, Salzwedel, Gardelegen, Tangerhütte, Stendal (z.T. als Bus im ÖPNV-Landesnetz mit begrenzter kostenloser Fahrradmitnahme)
Für detaillierte Anfragen: www.insa.de (Auskunft für Bus & Bahn in Sachsen-Anhalt)

gpx-Daten:
 
Download gpx-Daten Altmarkrundkurs

Weitere Informationen:
www.altmark-rundkurs.de

Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
Tel. 039322 72600
tourismus@altmark.de
www.altmark.de

Queen Arendsee

Die „Queen Arendsee“ ist ein Schaufelraddampfer im Stil eines Mississippi-Shuffle-Boats. Es bietet insgesamt Platz für 120 Personen und besitzt sogar ein eigenes Bordrestaurant mit ca. 60 Plätzen.
Ein Ausflug der sich lohnt und der ganzen Familie Spaß macht!

copyright: Danny Kurz, www.danny-kurz.com


Elbdeich

Radfahrer auf dem Elbdeich in Tangermünde
Die Kaiserstadt Tangermünde hat eine der schönsten restaurierten Altstädte der Altmark.

copyright: Danny Kurz, www.danny-kurz.com


Gutshaus Büttnershof

Das Gutshaus Büttnershof befindet sich inmitten des reizvollen Biosphärenreservates - Flußlandschaft Elbe, in der Altmark. Der 250 Jahre alte, unter Denkmalschutz stehende Adelssitz der Familie von Katte von Lucke wurde stilgerecht und mit viel Liebe zum Detail zu neuem Glanz erweckt. Genießen Sie das unverwechselbare Flair des Hauses bei einer Rast.

copyright:  Danny Kurz, www.danny-kurz.com


Geheimtipps auf der Strecke

Verbindungen: zum Havelradweg bei Havelberg, zum Elberadweg bei Havelberg, Tangermünde, Arneburg, Losenrade und Aulosen (teilweise gleiche Streckenführung zum Elberadweg)