Familientour durch die Lüneburger Heide

Auf dem Ilmenauradweg könnt ihr auf 125km die Lüneburger Heide und ihre vielfältige Natur genießen. Der Radweg gilt als Naturerlebnis-Radweg und bietet auf seiner Strecke mehrere Highlights für Groß und Klein. Da die Strecke sehr lang ist, bietet sie sich gut für ein verlängertes Wochenende an. Der Radweg ist mit Informationstafeln und Hörspielen ausgestattet, die vor der Tour heruntergeladen werden können. Dadurch erfahrt ihr Wissenswertes über die Natur- und Tiervielfalt der Lüneburger Heide. Kleine Rätsel und Aufgaben bringen den Kindern spielend die Informationen bei.

Etappe 1: Barfuß-Start in Bad Bodenteich

Die Tour startet in Bad Bodenteich, dort könnt ihr auf dem 400m langen Barfußweg von der Burg Bodenteich zum Mittelalterspielplatz „Robin Hood Castell“ laufen. Auf dem Barfuß-Pfad werden die Besucher mit einem mittelalterlichen Flair abgeholt. Er bietet eine Vorstellung von den Schwierigkeiten einer Reise im Mittelalter. Von April bis Oktober kann der Barfußpfad durchgängig besucht werden, nur der Spielplatzbesuch muss telefonisch angemeldet werden. Habt ihr den Pfad einmal durchquert, startet die Tour und führt euch in die Stadt Uelzen. Wer möchte, legt hier auch schon seinen ersten Stopp ein.

Unser Tipp: Hotel Johnsburg www.bettundbike.de/unterkunft/niedersachsen-hotel-johnsburg/


Etappe 2: Richtung Jastorfer See

Am zweiten Tag liegt eine Strecke von etwa 32km vor euch. In Uelzen bietet sich vor der Abfahrt noch ein Ausflug in den Hundertwasser-Bahnhof an. Anschließend geht es weiter Richtung Jastorfer See, welcher eines der wichtigsten Wasservogel-Schutzgebiete darstellt. Seit 1977 steht dieser See unter Naturschutz und bildet einen wichtigen Lebensraum für Wasservögel und Amphibien. Eine kleine Aussichtsplattform am Nordufer des Sees ermöglicht den Blick über den gesamten See. Hier oder etwas weiter an der Klein Bünsdorfer Heide bietet sich eine längere Picknick-Pause an. Bei Bad Bevensen angekommen geht es weiter zum Kloster Medingen. Es gehört zu den sechs Lüneburger Klöstern, die sich seit dem Mittelalter erhalten haben.

Unser Tipp: Landhaus zur Aue www.bettundbike.de/unterkunft/niedersachsen-landhaus-zur-aue/


Etappe 3: Durch den Skulpturenpfad

Tag drei steht auf dem Plan, es geht weiter bis nach Bienenbüttel. Ein 8,5km langer Skulpturenpfad führt durch den Ilmenauer Naturraum. Entlang des Weges finden sich kleine Steintürme und Holzfiguren, die man 2005 erstmals entdeckt hat. Durch mehrere Künstler wurde der Pfad mit Holz-, Stein- und Metallskulpturen weiter geschmückt. Nach Abschluss des Skulpturenpfades geht die Tour weiter bis nach Lüneburg.

Unser Tipp: Bed and Breakfast Dartenne www.bettundbike.de/unterkunft/niedersachsen-bed-and-breakfast-dartenne/


Etappe 4: Die älteste Orgel Nordeuropas

Der letzte Tourentag steht auf dem Plan. Hier darf nochmal in die Pedale getreten werden. Auf etwa 31km geht es von Lüneburg bis nach Bardowick. Auf dem Weg kommt ihr vorbei an der Nikolaikirche, dort könnt ihr die älteste Orgel Nordeuropas besichtigen. In Hoopte erreicht ihr eurer Ziel und könnt euch entweder auf den Heimweg machen oder nochmal eine Nacht bleiben um euch den kleinen Ort genauer anzusehen.