To-do vor einer Radreise

  • Lassen Sie vor der großen Radreise unbedingt Ihr Fahrrad von einem Fachmann checken
  • Verschleißteile sollten geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht werden. Lassen Sie sich außerdem beraten, welches Werkzeug und Ersatzteile passend zum Fahrrad dabei sein sollten. Ebenso wichtig ist die Ergonomie: Nur wenn die Sitzposition optimal ist, gibt es keine zwickenden Knie, schmerzende Rücken oder Nacken. Vergessen Sie Scheinwerfer, Rücklicht und Batterien nicht, falls Ihr Rad nicht über eine fest verbaute Lichtanlage verfügt.

  • Packen und fahren Sie vorher Probe
  • So merken Sie schnell, wie viel Platz Sie tatsächlich in den Packtaschen benötigen und wie das Fahrrad am besten beladen wird. Planen Sie etwas mehr Stauraum für Mitbringsel und Verpflegung unterwegs ein. Beladen Sie Ihr Fahrrad probehalber und legen damit unbedingt einige Kilometer zurück. So können Sie sich am besten auf das veränderte Fahrverhalten durch die Beladung einstellen. Nehmen Sie aber nur die notwendigsten Dinge mit. Je höher das Gewicht des Gepäcks ist, um so mehr Energie müssen Sie aufwenden. Das gilt besonders in den Bergen. Denken Sie an Trinkflaschen und die dazu passenden Halter!

  • Üben Sie vor der Tour, kleinere Reparaturen unterwegs selbst zu beheben
  • Einen platten Reifen sollten Sie ebenso reparieren können, wie eine gerissene Kette. Wenn Sie Ihr Fahrrad in einem Fahrradkoffer zum Startort Ihrer Tour transportieren, probieren Sie das Ein- und Auspacken am besten einige Male aus. Denken Sie dabei unbedingt an das passende Werkzeug, das dafür zusätzlich benötigt wird. Wenn Sie beispielsweise den Sattel für den Transport entfernen müssen, markieren Sie sich die vorher eingestellte Position. Das erspart die Suche nach der richtigen Sattelhöhe unterwegs.

  • Schreiben Sie eine Packliste mit den Dingen, die benötigt werden
  • Neben der passenden Bekleidung zählen dazu u.a. wichtige Medikamente und persönliche Gegenstände, die Sie nicht vergessen dürfen. Abhängig davon, ob Sie unterwegs campen oder in Unterkünften übernachten, werden auf der Packliste verschiedene Dinge stehen. Sind Ihre Kinder mit auf der Tour, denken Sie auch an deren Bedürfnisse. Ein Erste-Hilfe-Kit darf nicht fehlen!

  • Vergessen Sie wichtige Papiere, wie Passdokumente und Tickets, nicht
  • Scannen Sie diese und hinterlegen Sie die Kopien auf einem, nur für Sie zugänglichen, Online-Speicherort. Im Notfall werden Ihnen diese Kopien weiterhelfen. Denken Sie auch an das Ladegerät und eventuell notwendige Adapter für Ihr Smartphone oder das GPS-Gerät. So können Sie Dienste wie die Bett+Bike App jederzeit zuverlässig nutzen. Eine echte Landkarte ist jederzeit nutzbar und gehört unbedingt ins Gepäck. Prüfen Sie alle Reservierungen und Buchungen bei der Bahn oder Fähren kurz vor dem Start der Reise – das bewahrt Sie vor unangenehmen Überraschungen.