5 Fragen, die Sie sich vor einer Radreise stellen sollten

Eine Radtour ist für Jeden, der Lust auf Entschleunigung und sportliche Betätigung hat, eine tolle Idee. Allein in Deutschland gibt es ein Radwegenetz von über 40.000 Kilometern. Sie fragen sich, wie Sie da die Tour finden sollen, die perfekt zu Ihnen passt? Mit diesen Fragen erleichtern Sie sich die Qual der Wahl:

1. Was möchte ich während der Tour erleben?

Sie lieben es den Blick über sattes Grün schweifen zu lassen, Vögel zu beobachten und meditativ durch weite Landschaften zu radeln? Oder haben Sie eher Lust auf Abenteuer und sportliche Herausforderungen? Sind Sie vielleicht besonders kulturbegeistert und lassen keine Burg und keinen Sightseeing Hotspot aus? Geschmäcker sind so verschieden, wie die Radfernwege es sind. Lassen Sie sich von Reiseberichten Anderer inspirieren, die Ihren persönlichen Vorlieben entsprechen.

Zum Beispiel auf den Seiten von Bikemap: Das weltweit größte Radrouten-Verzeichnis.
Oder in diesem Radreiseforum: Hier können Sie private Reiseberichte aus der ganzen Welt lesen.


2. Wo möchte ich hin?

Sie haben nun herausgefunden, worauf Ihr Fokus bei Ihrer Radreise liegen soll. Anhand dessen können Sie entscheiden, wo es hingehen soll. Für Kulturbegeisterte bieten sich Strecken an, die sich an der Geschichte einer Region orientieren. In der Region Baden-Württemberg zwischen Franken, Baden und Württemberg gibt es zahlreiche Burgen, Schlösser und Klöster zu entdecken! Mountainbiker finden ihr Mekka in der Vulkaneifel. Auf gut ausgebauten Strecken und flachem Terrain in Norddeutschland radeln vor allem Genussradler.


3. Was muss ich beachten?

Langsam nimmt Ihre Radreise Gestalt an! Jetzt geht es an die Planung. Jede Region ist anders und vor Antritt der Fahrt sollten Sie sich über Besonderheiten und Gegebenheiten in dem Gebiet Ihrer Wahl informieren. Welche Art von Unterkünften sind vorhanden? Ist der Radweg gut ausgeschildert oder muss ich eine Karte mitnehmen? Wie ist das Klima in der Region? Dementsprechend können Sie entscheiden, welche Kleidung Sie einpacken. Bei Reisen in andere Länder kann es sinnvoll sein, die Reiseinformationen des Auswärtigen Amtes zu überprüfen. 


4. Wie lange möchte ich unterwegs sein?

Um herauszufinden, wie viele Kilometer Sie insgesamt zurücklegen können, müssen Sie Ihre Tagesleistung realistisch einschätzen. Wenn Sie schon Radreisen gemacht haben, werden Sie dabei keine Probleme haben. Falls nicht, nehmen Sie sich einen Tag Zeit und probieren Sie aus, wie viele Kilometer Sie gut schaffen ohne völlig erledigt ins Bett zu fallen. Ihre Tageskilometer multiplizieren Sie mit der Anzahl Ihrer Urlaubszeit. Denken Sie unbedingt daran, dass Sie eventuell auch mal einen Tag Pause einlegen möchten. Rechnen Sie lieber großzügig, denn es kann immer sein, dass Sie ein unerwarteter Zwischenfall zurückwirft. 


5. Wie komme ich zum Ziel?

Zu guter Letzt die wichtigste Frage: Wie komme ich da eigentlich hin? Bei der Anreise mit der Bahn, sollten Sie rechtzeitig für sich UND Ihr Fahrrad reservieren. Auf den Seiten des ADFC finden Sie dazu hilfreiche Tipps. Auch mit dem Fernbus kommt man mittlerweile an viele Ziele. Hier finden Sie Informationen zur Mitnahme eines Fahrrads.
Natürlich können Sie auch vor Ort ein Fahrrad zu leihen. So sind Sie bei der Anreise noch flexibler.

Wenn Sie all diese Fragen durchgegangen sind, beginnen Sie nun mit der Detailplanung Ihrer Tour! Unterkünfte für Radreisende entlang Ihrer Wunschroute finden Sie hier.

Viel Spaß und fröhliches Radeln!