#Abseitsradeln

Seeadler-Rundweg

Die Fahrt kann an jedem beliebigen Punkt des Seeadlerrundwegs begonnen werden. Empfehlenswert ist jedoch der Start am Besucherinformationszentrum HAUS DER TAUSEND TEICHE in Wartha. Der Rundweg führt an über 13 Stationen im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft durch die Lebensräume seltener Tier- und Pflanzenarten, die das Revier des Seeadlers charakterisieren. Hier wird der Seeadler, seine Lebensraumansprüche, Lebensweise, die Gefährdungen und geeignete Schutzmaßnahmen vorgestellt. In den Gemeinden im Biosphärenreservat gibt es verschiedene Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten wie z. B. Heimatmuseen, Natur- und Kunstdenkmäler oder Hofläden.

Toureninfos

Bundesländer:
Sachsen

Streckenlänge:
89 km

Route:
Der Radweg verläuft auf unbefestigten Wirtschafts-, Sand- und Waldwegen, aber auch auf asphaltierten Rad- und Wanderwegen sowie Straßen in einer ebenen bis hügeligen Landschaft und ist mit einem „Fliegenden Seeadler“ markiert.

Anfahrt:
ÖPNV
Zug Linie RB64 bis Bahnhof Bautzen (17 km vom Startpunkt HAUS DER TAUSEND TEICHE entfernt)
Regionalbus mit den Linien 104/105/106/107/125/155
Fahrplanauskunft unter www.zvon.de
Einstieg in den Rundweg in Lohsa, Uhyst, Klitten und Mücka möglich

PKW
Autobahnabfahrt Bautzen Ost – B156 Richtung Bad Muskau, nördliche Richtung einordnen – bei der nächsten Abzweigung rechts auf die S109 abbiegen (Richtung Malschwitz) – dieser Hauptstraße bis nach Guttau folgen – links abbiegen auf die Schulstraße – dieser dann bis zum HAUS DER TAUSEND TEICHE folgen – Parkplatz vor Ort verfügbar.

gpx-Daten:
Download gpx-Daten zur Route

Weitere Informationen:
http://www.radwandern-oberlausitz.de/seeadler-rundweg.html

Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

In dem Ort Förstgen empfiehlt sich ein Abstecher in die Bäckerei, welche aus regional angebauten alten Getreidesorten viele Leckereien herstellt. Am Ende von Förstgen gelangt man zum Tauerwiesenteich, welcher zur Vogelbeobachtung einlädt. Und in Kreba-Neudorf lohnt sich der Besuch des familienfreundlichen Naturlehrpfads.

Foto-Copyright: Philipp Herfort


Lausitzer Seenland – Bärwalder See

Am größten See Sachsens, dem Bärwalder See, einem ehemaligen Tagebaurestloch können Urlauber baden, angeln, segeln oder surfen.

Foto-Copyright: Marketing Gesellschaft Oberlausitz


Teichgruppe Mönau und Driewitzer Heide

Der Streckenabschnitt entlang der Teichgruppe Mönau und der Driewitzer Heide hat es in sich. Doch danach führt die Reise nach Milkel. Bei einem Besuch des Schloss Milkel, einem barocken Landschloss mit englischem Landschaftspark, kann man sich wieder erholen.

Foto-Copyright: Philipp Herfort


Geheimtipps auf der Strecke

Gastronomie:
Die Kombüse am Bärwalder See
Gast- und Radlerhof Guttau

Besondere Ecken:
Wartha, HAUS DER TAUSEND TEICHE: Multimediale Ausstellung unter anderem über die Tradition der Teichwirtschaft im heutigen UNESCO-Schutzgebiet.