#Abseitsradeln

Mittelalter-Radroute und Perlen der Jossa

Die gut 85 Kilometer lange Mittelalter-Radroute erstreckt sich beidseitig beschildert entlang der Achse Büdingen- Gelnhausen – Bad Orb – Lohr und führt Euch an Orten vorbei, an denen Spuren des Mittelalters bis heute noch allgegenwärtig sind.
Ihr startet am Büdinger Bahnhof und gelangt von dort in die Innenstadt. Nachdem Ihr Lorbach passiert habt, geht es vorbei an der Siedlung Herrnhaag und der Burg Ronneburg. Anschließend gelangt Ihr durch Mittelgründau und Lieblos in die Barbarossastadt Gelnhausen. Hier erbaute Kaiser Friedrich Barbarossa vor 850 Jahren eine seiner Kaiserpfalzen, welche noch heute besichtigt werden kann. Entlang am Wasser folgt die Route danach der Kinzig nach Bad Orb. Die Saline im Kurpark lässt einen kurz „Meeresluft“ schnuppern, bevor es hoch hinaus in den Spessartwald geht. Nach einer längeren Steigung vorbei an der Burgruine Beilstein erreicht Ihr nach 50 Kilometern Lettgenbrunn. Hier könnt Ihr die Tour entweder Richtung Lohr fortsetzen oder mit der Radroute „Perlen der Jossa“ verknüpfen.
Der 32 Kilometer lange europäische Kulturradweg „Die Perlen der Jossa“ führt mit einem Höhenunterschied von 200 Metern durch das Tal der Jossa, in welcher früher in großen Mengen die Flussperlmuschel vorkam. Auf diesem Radweg erradelt Ihr einen Großteil des Naturparks Hessischer Spessart.
Kleine, aber fast unentdeckte Highlights sind der einladende Burgwiesenpark in Burgjoß oder der Schafhof – heute ein gemütliches Café mit dem Schaufenster Spessart. Das Schaufenster informiert nicht nur über das Naturschutzgebiet, hier könnt Ihr auch regionale Köstlichkeiten von umliegenden Erzeugern kaufen. Weiter entlang an den Jossaauen erreicht Ihr Mernes, wo das historische Wasserwerk zu bewundern ist, bevor der Weg an der Spessarttöpferei in Marjoß nach Jossa führt, denn hier mündet der gleichnamige Fluss in die Sinn. Am Endpunkt in Emmerichsthal wartet nicht nur eine Glashütte des 18. Jahrhunderts, sondern auch die Gaststätte Waldesruh.

Wer diese Tour verlängern möchte, biegt in Jossa auf die 43 Kilometer lange Radroute „Von der Kinzig in das Sinntal“ über Steinau nach Bad Soden-Salmünster ab.
Von Bad Soden-Salmünster bis Wächtersbach befahrt ihr den R3. Kurz hinter Wächtersbach gelangt Ihr erneut auf die Mittelalterroute und erreicht nach gut 35 Kilometern den Start- und Endpunkt Büdingen.
Da ein Großteil der Route auf bestehenden Radwegen wie dem R3, der Ysenburgroute oder der Spessart Nord-Ost-Passage verlaufen, gibt es hier immer wieder Möglichkeiten, seine Route vielfältig abzuändern. Informationen zum Radwegenetz finden sich online oder in der neuen Radfahrkarte zum Spessart und Main-Kinzig-Kreis.

Toureninfos

Bundesländer:
Hessen

Streckenlänge:

bis zu 160 km Rundtour
(50 Kilometer Mittelalterroute, 33 Kilometer Perlen der Jossa, 43 Kilometer von Kinzigtal nach Sinntal, 35 Kilometer zurück nach Büdingen)

Route:

Die Route, die sowohl auf asphaltierten Passagen, als auch in Waldgebieten verläuft, eignet sich insbesondere als E-Bike Tour. Empfohlen wird ein Fahrrad mit breiten Reifen.
Zur Kartenansicht mit allen Bett+Bike Gastbetrieben

Anfahrt:

Der Bahnhof Büdingen liegt an der Bahnlinie RB46 der Lahn-Kinzig-Bahn zwischen Gießen und Gelnhausen.

Von der A66 kommend die Ausfahrt 42-Gründau-Lieblos nehmen. Richtung Büdingen der B457 folgen.
Kurz hinter der Ortseinfahrt Büdingens fahrt Ihr in den Kreisel hinein und bei der ersten Möglichkeit wieder hinaus. Folgt weiter der B457 bis Ihr die Schienen am Bahnhof überqueren müsst.

gpx-Daten:
 
Download gpx-Daten Mittelalterroute
Download gpx-Daten Die Perlen der Jossa
Download gpx-Daten Von der Kinzig in das Sinntal
Download gpx-Daten Kinzigtal

Weitere Informationen:
Spessart Tourismus und Marketing GmbH
+49 6051 88772-0
info@spessart-tourismus.de
www.spessart-tourismus.de

www.spessart-tourismus.de/mittelalterradroute
www.spessart-tourismus.de/perlen-der-jossa

Ronneburg

Weiter Blick auf die mittelalterliche Ronneburg

Foto-Copyright: Spessart Tourismus, Fotograf Claus Tews


Jossatal

Idylische Impressionen aus dem Merneser Jossatal

Foto-Copyright: Spessart Tourismus, Fotograf Claus Tews


Büdingen

Malerisches Fachwerk in der Altstadt von Büdingen

Foto-Copyright: Bu?dinger Tourismus und Marketing GmbH, Fotograf T. Appel


Spessarttäler

Fernblick auf die Spessarttäler

Foto-Copyright: Spessart Tourismus, Fotograf Claus Tews


Geheimtipps auf der Strecke

• Mariengasse in Gelnhausen mit alternativem Aufstieg vom Untermarkt hoch zu
• Marienkirche
Schmalste Fachwerkhaus Hessens in Bad Orb
Kurpark in Bad Orb mit Gradierwerk
Burgwiesenpark in Burgjoß mit Pause im kleinen Café Schafhof
Gasthaus „Zum Jossatal“ in Mernes mit regionalen Gerichten