#Abseitsradeln

Lenzerwische-Tour

Wer die typische Landschaft der Prignitz kennen lernen möchte, sollte sich auf den Sattel schwingen und durch die Lenzerwische radeln. Lenzerwische – so heißt die Landschaft zwischen der Elbe und der Eldemündung.
Zur Einstimmung der Tour beginnt man am besten mit dem Besuch der Burg Lenzen mit den vielfältigen Angeboten- wie dem NaturPoesieGarten, dem „AuenReich“sowie dem Besucherinformationszentrum.
Von Lenzen aus rollt es sich gemütlich über den Elbdeich, vorbei am ehemaligen Grenzturm an der Elbfähre und der imposanten Skulptur eines mystischen Fährmannes, die der dort ansässige Künstler Bernd Streiter gestaltet hat. Die weite und ruhige Landschaft zieht viele Künstler an.
Begleitet werden die Radler vom breiten Strom, der durch die mit Weiden durchsetzen Auen fließt - ein wertvoller Lebensraum für zahlreiche Tiere. Intakte Flussauen wie diese gibt es in Deutschland nur noch selten. Schweift der Blick gen Himmel entdeckt man den Seeadler bei seiner Jagd oder sieht den Rotmilan seine Kreise ziehen.
Nach ca. zehn Kilometern entlang des Elberadweges geht es runter vom Deich und hinein ins grüne Hinterland: Die Route führt durch kleine Wischedörfer mit den für die Prignitz charakteristischen Feldsteinkirchen und typischen norddeutschen Hallenhäusern aus Backstein; vorbei an ländlich-ruhiger Idylle mit grasenden Kühen auf den scheinbar unendlichen Weiden und gackernden Hühnern auf den Bauerngehöften. Für eine Radlerpause bieten sich das Gartenlokal »Elbeglück« in Mödlich an. Nach rund 26 Kilometern grüßt der Turm der Burg Lenzen aus der Ferne und der Ausgangspunkt der Tour ist erreicht.

Toureninfos

Bundesländer:
Brandenburg

Streckenlänge:

27 km Rundtour

Route:

Die Tour verläuft auf der gesamten Strecke auf ausgebauten und beschilderten Radwegen auf dem Elbdeich und wenig befahrenen Straßen.

Anfahrt:

ÖPNV
Zielbahnhof: Wittenberge
Von Wittenberge mit dem PlusBus 944 „Prignitzer Elbtalaue“ bis Lenzen, Fahrradmitnahme (max. 5) von Ostern bis Oktober

PKW
Parken vor der Burg Lenzen

gpx-Daten:
 
Download gpx-Daten Lenzerwische-Tour

Weitere Informationen:
Tourismusverband Prignitz e.V.
Großer Markt 4
19348 Perleberg
Tel. 03876 / 30 74 19 20
info@dieprignitz.de
www.dieprignitz.de/lenzerwischetour

Burg Lenzen

Die Burg Lenzen als europäisches Zentrum für Auenökologie ist neben der Umweltbildung auch eine Besucherinformation. Der NaturPoesieGarten und das „AuenReich“ laden zum Erkunden und entdecken ein. 

Foto-Copyright: Ralf Häfke


Mystischer Fährmann

Radler am mystischen Fährmann von Bernd Streiter. Ernst und würdig steht der eiserne „Charon“, der nach der griechischen Mythologie ein Fährmann ist, inmitten der sonst scheinbar unberührten Natur der Prignitzer Elbtalaue.

Foto-Copyright: Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe/L. Häuser


Elbdeich

Elbdeich bei Mödlich im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe.

Foto-copyright:  Tourismusverband Prignitz e.V.


Geheimtipps auf der Strecke

- Haltepunkte Natur sind Naturerlebnispunkte im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg, die besonderen Einblicke in Geschichte und Geschichten bieten.
Entlang der Tour sind das der Qualmwassersteg Lenzen, Grenzturm Lenzen, Eiseiche Mödlich, Burgpark Lenzen
- Burg Lenzen: mit dem NaturPoesieGarten, dem „AuenReich“sowie dem Besucherinformationszentrum
- Gartenlokal »Elbeglück« in Mödlich
- Künstler Dorf Breetz mit Galerie, Café Raum für Altes und Schönes