Berlin und Brandenburg

Gute Kombination bei Rad & Bahn

Radtouristen lieben Brandenburg wegen seiner zumeist flachen Topografie und seines gut ausgebauten, rund 4.000 Kilometer langen Radroutennetzes. Elbe, Havel, Spree, Oder und Neiße ziehen Jahr für Jahr mehr Radfreunde an. Wer diesen Ufern folgt, entdeckt Uckermark und Prignitz, Spreewald und Niederlausitz ganz unmittelbar. Weitere Radrouten erschließen den Fläming, das Barnimer und das Ruppiner Land, Märkisch-Oderland, das Oder-Spree-Seengebiet und das Havelland. Besonders umfassend eröffnet sich ganz Brandenburg auf dem über 1.100 Kilometer langen Radfernweg "Tour Brandenburg".

Einen Überblick über das Streckennetz der beschilderten Radwege in Brandenburg bietet die Karte "RadLand Brandenburg". Auf ihr sind alle Radfernwege und die wichtigsten regionalen Radrouten dargestellt, einschließlich Sehenswürdigkeiten. Und sie enthält obendrein noch Kontaktadressen und weiteren Kartenempfehlungen.

Wer in Brandenburg unterwegs ist, fühlt sich in der Regel auch von Berlin magisch angezogen. Eine Tour entlang des "Berliner Mauerradwegs" versetzt den Besucher in die Zeit der Teilung der Stadt zurück, zeigt aber auch die enormen Veränderungen, die die Hauptstadt während der vergangenen 20 Jahre erlebt hat.

Alle Routen im Raum Berlin/Brandenburg sind mit Regionalexpress-Zügen leicht zu erreichen. Die Fahrradmitnahme in den bequemen Doppelstockwaggons ist besonders einfach.

Tipps und Infos:

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam
Tel.: 0331 | 200 47 47
www.reiseland-brandenburg.de 

Berlin Tourismus & Kongress GmbH
Am Karlsbad 11
10785 Berlin
Tel.: 030 | 250025
www.visitberlin.de